Abnehmen ab 50

ic share 24px
Teilen
Frau in Freizeitkleidung sitzt auf der Couch vor dem Laptop und denkt nach

Du bist in den 50er-Jahren und denkst: „Wenn ich bis jetzt nicht abnehmen konnte, dann werde ich es in der Zukunft auch nicht mehr schaffen.“ Vergiss diese Gedanken!!! Ja, dein Körper ist mit dem einer 25-jährigen Person vielleicht nicht mehr zu vergleichen, aber trotzdem kannst du mit über 50 Jahren gesund abnehmen.

In dem folgenden Ratgeber zeigen wir dir, wie es dir gelingt und vor allem, worauf du achten musst, damit es auch wirklich mit deinem Wunschgewicht klappt.

Warum es für Frauen und Männer ab 50 Jahren schwerer ist, abzunehmen

Leider muss man im höheren Alter noch willensstärker und disziplinierter sein, um auf sein Wunschgewicht zu kommen. Frauen und Männer unter 30 profitieren davon, dass ihre Körper noch jung sind und viele körpereigene Prozesse schnell und optimal ablaufen. Aber für Personen über 30 Jahren wird es dann schon schwieriger, Gewicht zu verlieren. Gerade aber für diejenigen, die bereits über 50 Jahre alt sind, kommen weitere Hürden dazu, die überwunden werden müssen:

Schwierigkeit 1

Verlangsamter Stoffwechsel

Im Laufe der Jahre verlangsamt sich dein Stoffwechsel und ist mit über 50 deutlich langsamer als der einer 25-jährigen Person. Deswegen verbrennst du auch weniger Kalorien, selbst wenn du die gleichen Aktivitäten machst. Wenn du innerhalb von 2 Minuten wissen möchtest, wie effizient dein Stoffwechsel arbeitet, nutze unseren kostenlosen Stoffwechseltest.

Schwierigkeit 2

Abbau von Muskelmasse

Mit zunehmendem Alter nimmt die Muskelmasse ab, was deinen Grundumsatz senkt und somit zu einem geringeren Kalorienverbrauch führt.

Schwierigkeit 3

Hormonelle Veränderungen

Frauen und Männer in den 50ern befinden sich mitten in den Wechseljahren, wodurch der Hormonhaushalt mitunter völlig verrückt spielen kann.  Diese hormonelle Umstellung kann den Prozess der Gewichtsreduktion erschweren.

Schwierigkeit 4

Fehlender Antrieb

Nicht nur durch altersbedingte Ermüdungserscheinungen, sondern auch durch die hormonelle Umstellung fehlt dir manchmal der Antrieb und die Motivation, dich noch mal aufzuraffen und z. B. eine große Runde Walken zu gehen.

Schwierigkeit 5

Ausfüllende Freizeitgestaltung

Mit über 50 Jahren sind die Kinder meistens ausgezogen. Deine Freizeit kannst du jetzt wieder individuell gestalten und entweder mit vielen Reisen oder viel Arbeit ausfüllen. In beiden Fällen kann es dann jedoch schwierig werden, sich intensiv um gesunde Ernährung und Sport zu kümmern.

Wie du auch mit über 50 Jahren abnehmen kannst – hier sind 12 alltagstaugliche Tipps für dich!

Hier haben wir für dich ein paar Tipps aufgelistet, die du leicht in deinen Alltag integrieren kannst und die dir das Abnehmen ein wenig erleichtern oder dafür sorgen, dass du nicht noch mehr Gewicht zulegst.

Frau im Park läuft entspannt für ihre Fittness
Tipp 1

Regelmäßige Bewegung

Wenn dir die Zeit fehlt, ins Fitnessstudio zu gehen, mache dein Zuhause, dein Büro oder das Hotelzimmer zum ÜbungsplatzKraftübungen, die du mit deinem eigenen Körpergewicht durchführen kannst, sind sehr effektiv. Um zusätzliche Muskelmasse aufzubauen, musst du kein hochintensives Training durchführen. Moderate Aktivitäten wie Gehen, Schwimmen oder Radfahren regen bereits deinen Stoffwechsel an und sorgen dafür, dass du mehr Kalorien verbrennst.

Gesundes veganes Essen Mittagessen, Ansicht von oben.
TIPP 2

Ausgewogene Ernährung

Fülle deinen kulinarischen Alltag mit Obst, Gemüse und mageren Proteinen und Vollkornprodukten. Diese Lebensmittel sind kalorienarm, aber reich an Nährstoffen und Ballaststoffen.

Porträt einer Frau, die ein Glas Wasser hält
TIPP 3

Ausreichend Trinken

Um deinen Stoffwechsel zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass alle körpereigenen Prozesse optimal funktionieren, solltest du genug Wasser trinken. Mindestens 2–3 Liter pro Tag solltest du zu dir nehmen.

Frau mit Bett greift nach Wecker
TIPP 4

Guter Schlaf

Zu wenig oder schlechter Schlaf kann dazu führen, dass dir das Abnehmen schwerer fällt oder du sogar noch an Gewicht zunimmst. Achte also darauf, dass du ausreichend und genug schläfst!

Hände halten Messer und Gabel über Wecker auf einem Teller auf blauem Hintergrund
TIPP 5

All-inclusive heißt nicht Rund-um-die-Uhr-Essen!

Wenn du viel unterwegs bist und vielleicht oft all-inclusive buchst, musst du nicht rund um die Uhr am Buffet sitzen. Du solltest nur dann etwas essen, wenn du auch wirklich Hunger hast. 3 Hauptmahlzeiten und ein Snack für den Hunger zwischendurch sollten i. d. R. ausreichen.

Yoga-Meditationen und Hände machen ein Zen-Symbol
TIPP 6

Vermeide Stress!

Stress ist oft eine Ursache für ein ungesundes Essverhalten. Versuche daher, Stress abzubauen, zu verringern oder im besten Falle zu vermeiden. Yoga, Meditation, besondere Entspannungstechniken, Atemübungen oder ein Hobby können dir bei der Stressbewältigung helfen.

Sandwich mit sonnengetrockneter Tomate leckeres Snack-Konzept
Tipp 7

Achte auf die Portionen!

Gerade bei kalorienreichen Lebensmitteln solltest du auf die Größe deiner Portionen achten und auf den Nachschlag lieber verzichten. Der größte Teil deines Tellers sollte mit Gemüse/Salat und einer Proteinquelle ausgekleidet sein, nur ein ⅛  mit Beilagen.

Zucker auf Tisch verteilt und mit Finger das Wort nein reingeschrieben
TIPP 8

Lass die Finger von zuckerhaltigen Lebensmitteln!

Zuckerhaltige Getränke und Snacks enthalten meist “leere” Kalorien, die dir zwar schnell Energie geben, aber kaum Nährstoffe und Mineralien liefern.

Frau mit Handy trackt ihr essen
TIPP 9

Nutze Apps!

Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Apps, mit denen du dein Training verfolgen und deine Ernährung einschätzen lassen kannst. Sie geben dir Tipps und unterstützen dich, deine Abnehmziele zu erreichen.

Team stapelt die Hände
TIPP 10

Mitstreiter finden

Suche dir Menschen, die ähnliche Ziele haben wie du. Die findest du beispielsweise in LaufgruppenFitnesskursen oder Vereinen. Das gemeinsame Arbeiten an Zielen und die gegenseitige Unterstützung ist motivierend und bereichernd zugleich.

Workout mit Personal Trainer mit violetten Hanteln
TIPP 11

Professionelle Hilfe

In manchen Fällen kann es auch hilfreich sein, einen Ernährungsberater, Arzt oder Personal Trainer aufzusuchen, um individuelle Ratschläge und Unterstützung zu erhalten.

Frau entspannt in der Sonne
TIPP 12

Aktivurlaub statt Sonnenbaden

Buche doch zur Abwechslung mal einen Aktivurlaub! Bei dieser Form werden oft Sporthotels mit außergewöhnlichen Sportarten angeboten. Das bereichert nicht nur deine Erfahrungen, sondern sorgt auch dafür, dass das eine oder andere Kilo im Urlaub verschwindet.

Wenn du dich an diese Tipps hältst, kannst du viel dabei gewinnen bzw. auch viele Kilos verlieren. Zusätzlich haben wir für dich verschiedene Diäten zusammengestellt, die du ausprobieren kannst. Bedenke aber, dass eine spezielle Diät zwar kurzfristig zu einer Gewichtsreduktion führen kann, aber nicht als langfristige Lösung geeignet ist. Um langfristig abzunehmen, musst du deine Ernährung umstellen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Gewichtsabnahme ab 50

Wie kann ich im Urlaub abnehmen?

Viele sonnige Länder haben ein reichhaltiges Angebot an heimischem Obst und Gemüse anzubieten, die nicht nur lecker sind, sondern auch gesund und oft nur wenig Kalorien enthalten. Wenn du im Urlaub bist, entscheide dich öfter mal für exotische Früchte, Gemüsesorten oder Fischarten, statt für einen vollen Teller Fleisch. Damit verlierst du vielleicht nicht gleich Kilos, aber kannst zumindest verhindern, dass noch zusätzlich welche dazukommen.

Kann ich trotz regelmäßiger Medikamenteneinnahme abnehmen?

Es gibt Wirkstoffe, die dir das Abnehmen erschweren. Manche Medikamente darfst du nicht von heute auf morgen absetzen, sondern musst die Dosierung langsam senken. Falls du also gegen Bluthochdruck, Depression oder aufgrund von Diabetes oder Schilddrüsenerkrankung regelmäßig Medikamente einnehmen musst, solltest du erst ein Gespräch mit deinem Hausarzt führen, bevor du eine bestimmte Diät ausprobierst.

Welche Übungen sind für mich (52 Jahre alt) geeignet, um meine Muskulatur zu stärken?

Deine Muskulatur kannst du mit leichten Übungen wie Kniebeugen, Sit-ups, Schulterdrücken und Beckenlift trainieren.

Manche Diäten versprechen einen Gewichtsverlust von 5 kg pro Monat. Ist das noch gesund?

Nein. Du solltest höchstens 4 kg pro Monat abnehmen. Alles, was darüber hinaus geht, ist nicht mehr gesund und dein Körper wird darunter leiden.  In unserem Ratgeber „Wie gesund ist schnelles Abnehmen?“ gehen wir detailliert auf diese Frage ein und geben dir Tipps, wie du schnell abnehmen kannst.  

Helfen Nahrungs­ergänzungs­mittel beim Abnehmen?

Jein. Nahrungsergänzungsmittel, wie z. B. Chrom, Vitamin B12, Magnesium oder Calcium, helfen dir, Defizite in der Nährstoffaufnahme auszugleichen und können beim Abnehmen unterstützend wirken.

Muss ich beim Abnehmen zusätzliche Nahrungs­ergän­zungs­mittel einnehmen?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung spielt eine sehr große Rolle, um langfristig abnehmen zu können und das neue Gewicht auch zu halten. Ausgewogen ernährst du dich dann, wenn du mit den Mahlzeiten deinen täglichen Nährstoffbedarf abdecken kannst. Dann brauchst du keine zusätzlichen Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Ich nehme nicht ab, obwohl ich mich gesund ernähre und regelmäßig Sport treibe. Woran kann das liegen?

Ein schlecht arbeitender Stoffwechsel könnte ein Grund dafür sein, dass du nicht abnimmst. Dann kannst du vieles machen, wirst aber keine Erfolge sehen. Probiere doch unseren kostenlosen Stoffwechseltest. Nach 2 Minuten weißt du, wie dein Stoffwechsel funktioniert.

Lust auf gesunde Rezepte?

Quinoa mit Erbsen und Gewürze in einem Schoss

Quinoa-Kichererbsen-Pfanne

Quinoa und Kichererbsen sind ein Protein-Power-Duo.
Mehr erfahren
caesar salad rezept

Caesar Salad Rezept

Hier wird das klassische Hähnchen durch den lecker marinierten Tofu ersetzt.
Mehr erfahren
Quark mit warmen Zimtpflaumen

Quark mit warmen Zimtpflaumen

Vegane Alternativen gibt es mittlerweile für fast Alles – und jetzt auch für unsere Lieblings-Quarkspeisen.
Mehr erfahren
Dinkelpizza

Dinkelpizza

Pizza? Und dann noch in vegan? Das kann doch gar nicht gesund sein, geschweige denn schmecken…oder etwa doch?
Mehr erfahren